Zahnbürsten

-

welche passt zu mir?

Elektrisch oder von Hand?

Unsere Empfehlung geht klar in Richtung elektrischer Zahnbürste.

Nicht, dass man mit einer Handzahnbürste nicht ordentlich reinigen kann. Das geht durchaus. Aber es benötigt mehr Zeit und stellt höhere Anforderungen an Ihre Technik als die elektrische Bürste.

Generell empfehlen wir, zwei Mal täglich die Zähne zu putzen. Wenn Sie zu der seltenen Gattung gehören, die dies sogar noch öfter tun, empfehle ich folgendes:

Morgens und abends elektrisch, zwischendurch nur kurz mit der Handzahnbürste.

So vermeiden Sie unnötigen Abrieb ihrer Zähne.

Tendenziell sollten Sie aus diesem Grund auch einen niedrigeren RDA der Zahncreme bevorzugen wenn Sie elektrisch putzen als bei Handreinigung.

Elektrische Zahnbürsten:

Generell gibt es drei große Gruppen:

Oszillierende (kreisende) Bürsten, Schallzahnbürsten und Ultraschallzahnbürsten.

Für den Großteil der Menschen würde ich eine oszillierende oder Schallzahnbürste empfehlen. Beide reinigen sehr gut.

Die oszillierende Bürste

Der Klassiker. Durch eine ausgeklügelte Dreh- und Impulsbewegung werden die Zähne bis in den Zwischenraum gereinigt. Allerdings ersetzt KEINE Zahnbürste der Welt die Zwischenraumhygiene mit Zahnseide und/oder Bürstchen!

Mein persönlicher Favorit:

OralB Genius 8000*

Wer viel reist und ein Reiseetui zu schätzen weiß, dem bieten die höheren Preisklassen (Genius 10000) einen Vorteil. Ansonsten halte ich das restliche Zubehör (App fürs Handy ets) der teureren Pakete für entbehrlich.

Die Schallzahnbürsten

bieten eine sehr gute Reinigungsleistung, bei anfänglich oft etwas hartem Putzverhalten. Also nicht unbedingt für sehr empfindliche Menschen geeignet.

Hier hat man in der Zwischenzeit eine sehr große Auswahl.

Gut eignen sich beispielsweise folgende Modelle:
Das Deluxe-Modell von Philips Diamond Clean*  mit 5 Putzmodi, Ladeglas, sehr gutem Akku ein Rundum-Sorglos Paket.

oder

Philips ProtectiveClean* dieses Modell besitzt 2 verschiedene Putzmodi, was bei erstmaligem Kauf einer Schallzahnbürste sicherlich erstmal ausreicht.

Beide Modelle verfügen über eine Anpresskontrolle.

Wer noch nie eine Schallbürste hatte und dies erst einmal testen möchte ohne gleich so viel Geld auszugeben, der ist mit der deutschen Firma happyBrush* erstmal gut bedient.

Solide Firma, die sich auch sehr viele Gedanken um Nachhaltigkeit und Verpackung sowie um Zusatzstoffe in der Zahnpasta macht, daher sehr gut geeignet für Veganer / Umweltschützer und nachhaltig denkende Menschen. in Putzgefühl/Komfort meiner Meinung nach noch leicht Philips unterlegen.

Einziges Manko der happybrush: Soweit ich weiß, gibt es hier kein Modell mit Anpresskontrolle.

Diese ist sehr wichtig, da der einzige Nachteil elektrischer Zahnbürsten ihre höhere Abrasivität bei falschem Gebrauch ist. 

Schallzahnbürsten können mit herkömmlicher Zahncreme verwendet werden, allerdings geringen RDA wählen!

 

Die Ultraschall-Zahnbürste

bewegt sich tatsächlich nicht. Sie reinigt ausschließlich über Ultraschallwellen die kleine Kügelchen in der zugehörigen Zahncreme zum Platzen bringen. Hierdurch entsteht die Reinigungswirkung. Daher sehr wichtig: Ultraschallzahnbürsten NUR mit spezieller Ultraschallzahncreme* verwenden!

Diese Bürsten sind anfangs gewöhnungsbedürftig, zeigen aber einen sehr guten Effekt bei Menschen, deren Zahnfleisch mit herkömmlichen Bürsten empfindlich ist oder die unter einer starken Parodontitis leiden.

Es gibt nur wenige Hersteller echter Ultraschallzahnbürsten. 
EMMI Ultraschallbürste* zeigt hier ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Übrigens:
Keine Zahnbürste ersetzt Ihnen die Zwischenraumhygiene! Zahnseide und/oder Bürstchen gehören täglich dazu! Ganz egal womit Sie putzen oder Spülen!

Hier empfehlen wir bei größeren Zwischenräumen eine Zahnseide die auffächert und so sehr effektiv Beläge entfernt (wie z.B. die Riser Floss, meist nur in der Apotheke erhältlich) oder bei engen Zwischenräumen die Oral B Satin Tape*.

Die Interdentalbürstchen Größe und Form ist so individuell, dass hier keine spezielle Empfehlung abgegeben werden soll.

Sind noch Fragen offen geblieben? 
Im Rahmen der PZR besprechen wir gerne die ideale Methode für Sie.

© 2018 Zahnarztpraxis Keller

* Über unsere Partnerlinks werden Sie zu Amazon weitergeleitet. Diese Webseite verdient an qualifizierten Verkäufen

 
Zahnarztpraxis
Dr.med.dent. Keller
Tuchbergstr.2
78727 Oberndorf
Tel:  07423 - 4088
Fax: 07423 - 5521
zahnarztpraxiskimkeller@gmail.com

Montag: 

Dienstag: 

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

Samstag: 

  8.00 - 18.00

12.00 - 19.00

  7.30 - 16.00

10.00 - 19.00

  8.00 - 14.30

nach Vereinbarung